Shoppen und Spenden

Einkaufen und Gutes tun: So spenden Sie kostenfrei

Wer hin und wieder online einkauft, kann dabei nebenbei die Deutsche Hirntumorhilfe unterstützen - und das ohne Mehrkosten!

 

Das Prinzip ist einfach erklärt: Der gewünschte Online-Shop wird nicht direkt, sondern über eine Charity-Plattform angesteuert. Das Angebot und die Produktpreise bleiben dabei unverändert. Der einzige Unterschied: Die Händler übertragen danach einen kleinen Teil des Rechnungsbetrages an die Deutsche Hirntumorhilfe.

Amazon

Erledigen Sie Ihre Online-Einkäufe bei Amazon über smile.amazon.de

 

Der Versandriese spendet mit seinem Programm AmazonSmile 0,5 % der Rechnungssumme von jedem qualifizierten Einkauf für wohltätige Organisationen.

 

Und so funktioniert's:

 

1. Statt amazon.de einfach smile.amazon.de aufrufen

 

2. Mit den gewohnten Amazon-Nutzerdaten einloggen 

 

3. Die Deutsche Hirntumorhilfe als gemeinnützige Empfängerorganisation auswählen

 

4. Shoppen!

 

Wichtig: Um zu spenden, müssen Sie auch zukünftig über smile.amazon.de den Amazon-Shop aufrufen. Beim Log-In über amazon.de wird nicht gespendet.
 

Tausende weitere Shops und Dienstleister:

Erledigen Sie Ihre Online-Einkäufe über die Webseite www.wecanhelp.de

 

Die gemeinnützige Bildungsspender | WeCanHelp gGmbH gehört zu den erfolgreichsten Charity-Kauf-Plattformen in Deutschland.

Tausende Partnershops und Diensteister spenden einen Teil des Rechnungsbeitrages an die Deutsche Hirntumorhilfe. Die Höhe der Gutschriften ist unterschiedlich und wird vorab angezeigt. Sie fällt zumeist deutlich größer als beim Versandriesen.

 

Und so funktioniert's:

 

1. Charity-Plattform www.wecanhelp.de aufrufen

 

2. Unter Einrichtungen die Deutsche Hirntumorhilfe auswählen

 

3. Den gewünschen Shop oder das gesuchte Produkt in der Suchleiste eingeben

 

4. Auf die gewünschte Seite weiterleiten lassen

 

5. Shoppen!

 

Aktuelles

PCV beim Gliom Grad 2

Alleinige Chemotherapie wirksam

> mehr

Cannabinoide beim Glioblastom

Erste Studiendaten zu Nabiximols und TMZ

> mehr

Tumortherapiefelder

Lebensqualität und die Behandlung mit elektischen Wechselfedern

> mehr