Deutsche Hirntumorhilfe e.V. - Facebook


Hirntumor-Informationstag 2018

Walter Freiwald

"Ich mache mich stark"

Walter Freiwald kennt man als flippigen Radiosprecher, lustigen Co-Moderator oder als prominentes Gesicht auf verschiedenen Teleshopping-Sendern – so zu lesen im Klappentext seiner Biografie „Frei Schnauze und mit einem Augenzwinkern“. Doch der Entertainer hat auch eine ernsthafte Seite und engagiert sich ehrenamtlich für die Deutsche Hirntumorhilfe.

 

Dieses Engagement hat einen sehr persönlichen Hintergrund, denn 2012 erkrankte seine Frau an einem Hirntumor. Eine wichtige Stütze fand das Ehepaar damals wie auch heute in der Deutschen Hirntumorhilfe, die mit Informationen und Beistand den Umgang mit der Krankheit erleichterte. „Die Deutsche Hirntumorhilfe war eine wichtige Anlaufstelle für Informationen und Krankheitsbewältigung. Allein zu sehen, dass andere Betroffene mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben wie wir, gibt einem wieder Kraft“, erinnert sich Walter Freiwald.

 

Die Unterstützung der Deutschen Hirntumorhilfe ist den beiden seither eine Herzensangelegenheit und gemeinsam mit uns engagieren sich Walter Freiwald und seine Frau dafür, die Situation von Hirntumorbetroffenen zu verbessern: Weil noch immer die meisten Hirntumoren nicht heilbar sind, noch immer vielen Erkrankten umfassende Informationen über Behandlungsmöglichkeiten fehlen, noch immer zu wenig in die Forschung investiert wird.

 

Wir sind dankbar für so viel Engagement und blicken gern auf

 

das Promidinner mit den Dschungelstars
die Smiley-Aktion zum Welthirntumortag 2015
die Wahlkampftour des Präsidenten des Internets

 

zurück und freuen uns auf viele weitere Aktionen.

Aktuelles

ASCO-News 2018

32.000 Experten aus allen Bereichen der Onkologie in Chicago

> mehr

Fortschritte in der Neurochirurgie

Zusätzliche Resektion, Pseudoprogression und vieles mehr

> mehr

NOA-Studien 2018

Update klinischer Studien von der NOA-Jahrestagung aus Köln

> mehr