Welthirntumortag 2018


Deutsche Hirntumorhilfe e.V. - Facebook


Hirntumor-Informationstag 2017

Diagnose Krebs ... was mir jetzt hilft

Hübner, Jutta

Schattauer 2011

182 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen

(kartoniert)

Preis: 24,99 €

ISBN: 978-3-7945-2830-1

 

„Was hilft mir jetzt?“ ist eine Frage, die sich viele Betroffene nach der meist völlig unvorhergesehenen Diagnose Krebs stellen. Neben den konventionellen Methoden der Schulmedizin – Operation, Strahlen-, Chemo- und zielgerichteter Therapie – wächst häufig der Wunsch nach komplementären Ansätzen in der Behandlung. Dabei wollen Patienten nicht nur die möglichen Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien lindern, sondern ganz bewusst selbst etwas aktiv gegen ihre Erkrankung tun.

 

In dem schier unübersehbaren Angebot komplementärer Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs ist der Ratgeber „Diagnose Krebs… was mir jetzt hilft“ eine erste Orientierung für den Betroffenen. Dabei macht die Gliederung in fünf unterschiedliche Kapitel das Buch für den Leser übersichtlich und zum optimalen Nachschlagwert bei speziellen Fragen.

 

Eingangs widmet sich Dr. Jutta Hübner der Begrifflichkeit „komplementäre Onkologie“, grenzt sie gegen alternative Verfahren ab und gibt einen allgemeinen Überblick auch zu den konventionellen Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs.

 

Im zweiten Kapitel beschreibt die Autorin verständlich die wichtigsten Wirkstoffe und Methoden der komplementären Onkologie und geht gleichsam auch auf unwirksame Anwendungen ein. Einzunehmende Substanzen wie Nahrungsergänzungsmittel, Heilpflanzen, Immunstimulanzien und Wirkstoffe der Traditionellen Chinesischen Medizin werden ebenso thematisiert wie komplementäre Methoden aus dem Bereich der Mind-Body-Therapien und der Ayurvedischen Medizin. Die eindeutige Bewertung der Wirkstoffe und Methoden sowie die Hinweise zu möglichen Neben- und Wechselwirkungen mit der konventionellen Therapie zeichnen diesen Ratgeber im Besonderen aus.

 

Das folgende Kapitel gibt dem Leser wertvolle Tipps zur Linderung von Nebenwirkungen der Erkrankung oder der Therapie mit auf den Weg, womit dem Wunsch von nahezu der Hälfte aller Krebspatienten entsprochen werden dürfte. Ebenso interessant und hilfreich für den Einzelnen ist der vierte Teil des Buches, in dem die Autorin auf die Behandlung der einzelnen Krebserkrankungen eingeht. Dass sie hierbei nur die häufigsten Tumorerkrankungen benennt, ist dem begrenzten Platz eines solches Ratgebers geschuldet – hervorzuheben sei hier die kurze Besprechung der Hirntumoren.

 

Den Abschluss bildet ein Kapitel zu den Möglichkeiten der Palliativmedizin, die gerade bei Krebserkrankungen einen großen Stellenwert einnimmt und gleichwohl von komplementären Maßnahmen profitieren kann.

 

Das Buch „Diagnose Krebs … was mir jetzt hilft“ stellt einen gut strukturierten und kompetenten Ratgeber für Patienten dar, die sich ernsthaft mit der Thematik komplementäre Onkologie befassen und sich dabei auf wissenschaftlich fundierte Meinungen stützen wollen.

 

© 21.02.2014 mth, Deutsche Hirntumorhilfe e.V. | www.hirntumorhilfe.de

Aktuelles

ASCO-News 2018

32.000 Experten aus allen Bereichen der Onkologie in Chicago

> mehr

Fortschritte in der Neurochirurgie

Zusätzliche Resektion, Pseudoprogression und vieles mehr

> mehr

NOA-Studien 2018

Update klinischer Studien von der NOA-Jahrestagung aus Köln

> mehr