Tumortherapie

Behandlung von Hirntumoren

Zur Therapie von primären Hirntumoren und Hirnmetastasen stehen derzeit hauptsächlich Verfahren der operativen Entfernung, der Strahlen- und der Chemotherapie zur Verfügung. Neben diesen klassischen drei Möglichkeiten gibt es zusätzlich Therapiekonzepte und moderne Ansätze, die im Rahmen klinischer Studien getestet werden oder auch als individueller Heilversuch zur Anwendung kommen können.

Weitere Informationen zu den einzelnen Behandlungsmöglichkeiten sind auf den nachfolgenden Seiten zu finden.

 

Neurochirurgie

Strahlentherapie

Chemotherapie

Klinische Studie

 

Da sich die Hirntumortherapie ganz unterschiedlicher Fachdisziplinen bedient, spielt die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachärzten eine wichtige Rolle. Insbesondere in den großen spezialisierten Zentren gehört ein Tumorboard zum klinischen Alltag, bei welchem Neurochirurgen, Neurologen, Strahlentherapeuten und Onkologen gemeinsam an einem Tisch den jeweiligen Patientenfall besprechen und die optimale Behandlung erarbeiten. Auch einige niedergelassene Ärzte haben entsprechende Erfahrungen, um aus der Palette möglicher Therapien die bestmögliche Kombination zu wählen.

Aktuelles

NOA-Jahrestagung II

Update zu laufenden und geplanten NOA-Studien und Zukunftsvisionen

 > mehr

NOA-Jahrestagung I

Neues von der WHO-Klassifikation der Hirntumoren

 > mehr

Individualisierte Therapie

NOA-20-Studie untersucht Therapiewahl auf Basis molekularer Marker

 > mehr