Erdling-Live-Stream

Mit Single-Release zum Welthirntumortag Spenden sammeln

Fotocredit: Tamara Mack

Nils Freiwald ist Musiker und kann mit seiner Heavy Metal Band „Erdling" auf bereits vier Alben in den deutschen Albumcharts zurückblicken. Zeitgleich zum Welthirntumortag am 8. Juni veröffentlicht die vierköpfige Gruppe ihre neue Single und Nils nimmt den Release zum Anlass, Spenden für die Deutsche Hirntumorhilfe zu sammeln. 

 

„Vor vielen Jahren hinterließ eine Hirntumorerkrankung eine große Narbe im stabilen Fundament meiner Familie, als bei meiner Mutter im Jahre 2012 ein atypisches Meningeom Grad II diagnostiziert wurde,“ sagt der Musiker zum Hintergrund seines Engagements. „Nach dem anfänglichen Schock hatten wir vor allem Fragen, denn die Erkrankung ist verhältnismäßig selten.“

Über die Deutsche Hirntumorhilfe und das zugehörige Hirntumor-Forum bekam die Familie Informationen, die nicht nur der Mutter, sondern auch den Familienmitgliedern den Umgang mit der Krankheit erleichterten. „Da uns die Erkrankung nachhaltig prägte, hatte mein Vater Walter Freiwald zu Lebzeiten seine Reichweite genutzt, um auf Hirntumor-Erkrankungen aufmerksam zu machen und die Deutsche Hirntumorhilfe zu unterstützen,“ gibt Nils Einblick in seine Familiengeschichte. Gern möchte die Familie diese Arbeit in seinem Sinne fortsetzen und sich weiterhin für die Deutsche Hirntumorhilfe stark machen – so wie sich Nils Vater dafür einsetzte, den musikalischen Werdegang des Sohnes zu fördern.

Zum Welthirntumortag und Releasedatum der neuen Band-Single thematisiert Nils im Rahmen eines Live-Streams auf seinem Twitch-Channel die nach wie vor wenig bekannte Erkrankung Hirntumor und ruft zu Spenden für die Deutsche Hirntumorhilfe auf.

 

Zuschalten kann man am 8. Juni ab 19:00 Uhr auf Twitch.

 

Wir sagen schon jetzt „Danke!“ für diese digitale Benefiz-Aktion und sind gespannt auf weitere!

Aktuelles

Chemo-Resistenz überwinden

Kombination mit VAL-083 beim Glioblastom

> mehr

Cannabinoide beim Glioblastom

Erste Studiendaten zu Nabiximols und TMZ

> mehr

Tumortherapiefelder

Lebensqualität und die Behandlung mit elektischen Wechselfedern

> mehr