Kinder

Hirntumoren bei Kindern

In Deutschland erkranken jährlich rund 1.750 Kinder bis zu einem Alter von 15 Jahren neu an Krebs, weitere 360 Fälle kommen bei den 15- bis 17-Jährigen vor. Dabei sind 24,6% aller Krebsdiagnosen im Kindesalter Tumore des Gehirns und des zentralen Nervensystems. [1] Am häufigsten kommen Astrozytome (11,5%), intrakranielle und intraspinale embryonale Tumoren (4,4%) sowie Ependymome (1,9%) vor. [2]

 

Die Diagnose Hirntumor liegt bei Kindern an zweiter Stelle der Häufigkeitsstatistik für Krebserkrankungen (nach Leukämie) und ist die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache. [3]

 

 

------

[1, Abb.] Robert Koch-Institut / Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. (Hrsg): Krebs in Deutschland 2013/2014. Häufigkeiten und Trends. 11. Ausgabe. Berlin, 2017. S. 133.

[2]
Robert Koch-Institut / Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. (Hrsg): Krebs in Deutschland 2013/2014. Häufigkeiten und Trends. 11. Ausgabe. Berlin, 2017. S. 136.

[3] Surveillance, Epidemiology, and End Results (SEER) Program and the National Center for Healt Statistics.

Aktuelles

CeTeG-Daten vom SNO

Chemotherapie aus CCNU und TMZ zeigt signifikanten Überlebensvorteil

> mehr

NOA-Jahrestagung II

Update zu laufenden und geplanten NOA-Studien und Zukunftsvisionen

> mehr

NOA-Jahrestagung I

Neues von der WHO-Klassifikation der Hirntumoren

> mehr