Neuroblastom

Neuroblastome sind embryonale Tumoren, die vom Nervengewebe ausgehen. Sie sind die dritthäufigste bösartige Neubildung bei Kindern und können in vielen Körperregionen vorkommen, auch im gesamten zentralen Nervensystem.

Histologie der Neuroblastome

  • gehen vom Nervengewebe aus
  • können im gesamten zentralen Nervensystem vorkommen
  • werden nach WHO dem Grad IV (bösartig) zugeordnet

 

Epidemiologie der Neuroblastome

    • meist im Kindesalter, auch bei Säuglingen

       

      Symptome der Neuroblastome

      • abhängig von der Lokalisation im Körper
      • bei Tumoren im zentralen Nervensystem neurologische Ausfälle

         

        Diagnose der Neuroblastome

        • Diagnose mittels CT und MRT
        • scharf umgrenzte Läsion
        • überwiegend frontal oder frontoparietal gelegen
        • geht häufig mit Anämie einher


          Therapie der Neuroblastome

               

              Rezidiv-Therapie der Neuroblastome

              • wenn möglich Re-Operation
              • ggf. Chemotherapie und/oder Bestrahlung

                 

                Nachsorge der Neuroblastome

                • postoperatives MRT ca. 48 Stunden nach OP
                • anfangs alle 3 Monate MRT/CT 

                 

                Verlauf der Neuroblastome

                • Rezidivneigung

                 

                Prognose der Neuroblastome

                  • ungünstige Prognose
                  • von molekularbiologischen Faktoren bestimmt

                    Aktuelles

                    Methadon

                    Retrospektive Untersuchung von Gliompatienten

                     > mehr

                    Hirntumor-Informationstag

                    Am 13.05.2017 findet der nächste Hirntumor-Informationstag in Köln statt.

                     > mehr

                    Experten-Interview

                    Die Brainstorm-Redaktion traf SNO-Präsident Prof. Dr. Antonio Chiocca exklusiv zum Gespräch

                     > mehr